logo

Startseite

Unsere Kandidaten sind

  • kompetent
  • praxiserfahren
  • berufspolitisch engagiert
  • gewerkschaftlich engagiert
  • pro Kammer
  • aus allen Berufsbereichen
  • aus allen Berufsgruppen
  • für 100% gute Pflege ohne Kompromisse
  • und sie haben Antworten, wo andere nur Schlagworte haben!
DPO
komba
ads
BEKD
Bflk
bvpm
dbfk
DGF
DPV
drk
kath PV
LAG

Unsere gewählten Mitglieder der Vertreterversammlung

asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Dr. Markus Mai
Gesundheits- und Krankenpfleger
Region Trier
Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier
Expertise Krankenhaus/Wissenschaft
Ich möchte mich für eine kompetente Vertretung des Pflegeberufs einsetzen damit die Anliegen der Pflege von den Entscheidungsträgern ernst genommen werden und nicht mehr über unsere Köpfe hinweg entschieden wird! Ich stehe für die Mitmachkammer bei der alle Mitglieder die Gelegenheit haben, sich aktiv in die Kammerarbeit einzubringen.
asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Christa Wollstädter
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Region Mainz
Gemeinschaftsklinikum Koblenz und Kinderneurologisches Zentrum Mainz
Expertise Krankenhaus / ambulante Pflege
Den Sachverstand und das Selbstverständnis der Pflege in den verschiedenen Handlungsfeldern, auf denen Pflege sich bewegt, weiterzuentwickeln ist mir ein Anliegen. Der Pflege kommt hier eine besondere Aufgabe und Verantwortung zu, für die ich mich einsetzen will.
asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Sandra Postel
Gesundheits- und Krankenpflegerin

Region Koblenz
Marienhaus-Stiftung, Bendorf
Expertise Krankenhaus/Bildung/Wissenschaft

Mir persönlich geht es in der Pflegekammer, bei allen wichtigen Themen, auch um den Aufbau einer Schutz- und Schiedsstelle, damit Pflegende als Experten ihrer einen Kunst mitbestimmen und urteilen. Mir geht es darum, dass wir Pflegende in Konfliktsituationen einen stabilen Ansprechpartner haben, der uns auch wirklich hilft. Das, sowie die starke Lobby, gibt uns keine der bestehenden Institutionen! Diese Kammer möchte ich mitgestalten.
asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Karim Elkhawaga
Altenpfleger
Region Mainz
Haus am Römerberg, Mainz
Expertise ambulante und stationäre Pflege

Ich setze mich für bessere Rahmenbedingungen und eine bessere Wertschätzung und Anerkennung für die Pflegenden ein damit wir in der Lage sind, die Menschen, die Pflege benötigen, gut zu versorgen.
Hans-Josef Boersch
Hans-Josef Börsch
Gesundheits- und Krankenpfleger
Region Trier
CTT und Marienhaus-Stiftung
Expertise ambulante und stationäre Pflege

Ich setze mich für die wichtige Rolle des Pflegeberufs, als größte Berufsgruppe des Gesundheitswesens bei der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung ein. Ich möchte auch, dass Pflegende von den Politikern gehört werden und das erforderliche Maßnahmen in Angriff genommen werden.
asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Ilona Groß
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Region Ludwigshafen/Speyer
Klinikum Ludwigshafen
Expertise Krankenhaus
Als engagierte Krankenschwester setze ich mich dafür ein, dass die Anliegen der Pflegepraxis in der Kammer vertreten sind. Schon seit vielen Jahren setzte ich mich aktiv für die Pflegekammer ein, weil ich aus England erfahren habe, welche wichtige Rolle eine Pflegekammer für den Fortschritt im Beruf übernehmen kann.
asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Meike Sandstede
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Region Mainz
AG Diakonie Rheinland-Pfalz
Expertise ambulante und stationäre Pflege

Ich möchte die Anliegen der ambulanten und stationären Pflege in der Pflegekammer vertreten, damit auch diese Bereiche sich so weiterentwickeln, dass die Versorgung der Bevölkerung auch noch in Zukunft sichergestellt ist.
asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Raphael Baumann
Gesundheits- und Krankenpfleger
Region Südwestpfalz
Landesverein für Innere Mission
Expertise stationäre Pflege / Krankenhaus

Seit mehr als 25 Jahren bin ich berufspolitisch aktiv und unterstützte von Anfang an die Kammerbewegung. Die Kammer wird der Pflege einen großen Vorschub leisten. Deshalb will ich meine berufspolitische und berufliche Erfahrung einbringen um den Bereich der Altenhilfe kompetent zu vertreten.
Frank Weidner
Prof. Dr. Frank Weidner
Gesundheits- und Krankenpfleger
Region Koblenz
Philosophisch-Theologische-Hochschule Vallendar
Expertise Hochschule/Bildung/Wissenschaft

Die Gründung und der Aufbau der ersten Landespflegekammer in Deutschland ist eine Herausforderung und Chance, aber auch ein großes Glück! Das gibt der Pflege erstmals eine wirklich starke Stimme! Daher gilt es für mich, diese historische Chance von Beginn an mit vielen Kolleginnen und Kollegen gemeinsam anzugehen und zukunftsfähig auszugestalten.
Möchte kein Foto veröffentlichen
Katja Kruse-Beckers
Altenpflegerin
Region Trier
Expertise ambulante Pflege / stationäre Pflege

Als Pflegeperson in der ambulanten Pflege ist es mir ein großes Anliegen, diesen speziellen Bereich in der Pflegekammer zu vertreten. Schon im Gründungsausschuss habe ich meine Expertise eingebracht und erlebt, dass Pflegende aller Bereiche sehr gut zur Erreichung eines Ziels zusammearbeiten können. Das ist für mich der Ansporn mich auch weiterhin einzusetzen.
asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Kerstin Gartig
Gesundheits- und Krankenpflegerin/Fachpflege Intensiv
Region Koblenz
Gemeinschaftsklinikum Koblenz
Expertise Krankenhaus/Anästhesiepflege/Intensivpflege

Für mich sind Gewerkschaft und Pflegekammer kein Widerspruch. Ich bin mir sicher, dass die Pflegekammer wesentlich dazu beitragen kann, die Probleme der Pflege in Zukunft zu lösen. Deshalb bringe ich mich gemeinsam mit den Kolleginnen aus den Berufsverbänden aktiv ein, um die Zukunft der Pflege mit zu gestalten.
asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Martina Gießen-Scheidel
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Region Mainz
Universitätsmedizin Mainz / Universität Witten-Herdecke
Expertise Krankenhaus/Kinderintensivfachpflege/Bildung/Hochschule/Wissenschaft

Pflegepraxis und Pflegebildung sind wesentliche Bestandteile unseres Pflegeberufs. Durch meine Expertise in beiden Bereichen möchte ich dazu beitragen, dass Bildungsangebote in Zukunft wesentlich praxistauglicher sind, als heute. Davon werden alle Berufsangehörigen profitieren.
asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Dr. Helmut Müller
Gesundheits- und Krankenpfleger
Region Bad-Kreuznach
Berentet
Expertise Krankenhaus/Bildung
Schon in der Ausbildung ist mir von meinen "Lehrmeistern" vermittelt worden, wie wichtig es ist sich zu engagieren um unseren Beruf weiter zu entwickeln. Als langjähriger Vorsitzender des DPO habe ich in vielen Gremien mitgewirkt. Dabei ist mir immer deutlicher deutlicher geworden, daß ehrenamtliche Arbeit alleine nicht ausreicht, um im vielstimmigen Konzert der unterschiedlichen Interessenvertreter im Gesundheits- und Sozialwesen gebührend beachtet zu werden. Unsere Pflegekammer so zu entwickeln, daß die Belange der beruflich Pflegenden - und der zu Pflegenden! - nicht mehr überhört werden können war und ist das Ziel meines Engagements für unsere Kammer.
asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Prof. em. Dr. Edith Kellnhauser
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Region Mainz
Berentet
Expertise Hochschule/Wissenschaft

Ich sehe in der Pflegekammer die gesetzlich ermächtigte Berufsvertretung, die mit allen anderen Akteuren im Gesundheitswesen gleichberechtigt verhandeln und ihre Expertise einbringen kann.Durch diese berufseigene Institution werden berufliche Angelegenheiten berufsintern geregelt und der Berufsstand dadurch nicht länger fremdbestimmt.Ich bin überzeugt, dass es der deutschen Pflege, ähnlich wie in anderen Ländern unterstützt durch die Pflegekammer, gelingen wird künftig den Nutzen ihrer professionellen Leistungen für die Bevölkerung publik zu machen  und dafür die entsprechende Anerkennung einzuholen.
asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Volker Dindorf
Gesundheits- und Krankenpfleger
Region Bad-Kreuznach
kreuznacher diakonie
Expertise Krankenhaus

Die Stärkung der Pflege nach Innen und nach Außen und die Mitgestaltung der Aus, Fort- und Weiterbildung in den Pflegefachberufen sind wichtige Anliegen für mich.
Daneben möchte ich die Netzwerkbildung innerhalb der Pflegenden in den unterschiedlichen Einrichtungen (z.B. Altenpflegeeinrichtungen, Pflege von Menschen mit Behinderungen etc.) tatkräftig unterstützen. 
asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Christa Keienburg
Gesundheits- und Krankenpflegerin/Fachpflege Intensiv
Region Bad-Kreuznach / Region Mainz
Universitätsmedizin Mainz
Expertise Krankenhaus/Intensivfachpflege

Die derzeitige Situation im Gesundheitswesen sucht nach Veränderungen, die wir als Chance für die Pflege nutzen sollten.
Auf dem Hintergrund meiner Erfahrung in der Intensivpflege/ Anästhesie, meines Studiums und meiner berufspolitischen Arbeit möchte ich die Möglichkeit der Selbstverwaltung und Selbstgestaltung des Berufsbildes und des beruflichen Alltags, besonders im Bereich der Fachkrankenpflege, aktiv mitgestalten und weiter entwickeln – gerade auch unter dem Aspekt meines ANP-Studiums, um pflegewissenschaftliche Inhalte und das Bewusstsein zur Verantwortungsübernahme direkt in die Pflegepraxis einfließen lassen zu können.
asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Bernd Geiermann
Gesundheits- und Krankenpfleger
Region Trier
Bildungszentrum Eifel-Mosel, Wittlich
Expertise Krankenhaus/Bildung/Wissenschaft
Die zukünftigen Herausforderungen im Gesundheits- und Sozialwesen erfordern eine systemische und ganzheitliche Perspektive. In diesem Sinne möchte ich meine sektorenübergreifenden Erfahrungen aus Pflegemanagement und Bildung in die Pflegekammer einbringen. Nur über qualifizierte und aufeinander abgestimmte Bildungsprozesse in Theorie und Praxis wird es möglich sein, den gesellschaftlichen Bedarf professioneller Pflege langfristig zu sichern. Unsere Gesellschaft braucht einen attraktiven Pflegeberuf, der die Wertschätzung und Anerkennung bekommt, die ihm schon seit langem zusteht.
asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Ute Justen
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Region Koblenz
Katharina Kasper Akademie, Dernbach
Expertise Bildung/Hochschule/Krankenhaus/Altenhilfe/ambulante Pflege
Täglich befasse ich mich mit den Themen der Fort und Weiterbildung und der Qualität in der Pflege. Mir ist es besonders wichtig, den Pflegeberuf in der Öffentlichkeit und der Politik zu stärken und so eine gute Interessensvertretung für Pflegekräfte zu sein. Es ist mir ein besonderes Anliegen die Handlungsautonomie der Pflege weiter zu stärken damit Pflege endlich selbst bestimmt, was Pflege („Wert“) ist. Durch innovative Pflegekonzepte müssen wir uns zukunftsfähig aufstellen, denn die Probleme sind jetzt und drängend.
asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Werner Stuckmann
Gesundheits- und Krankenpfleger/Fachpflege Psychiatrie
Region Koblenz
Klinik Nette-Gut für forensische Psychiatrie, Andernach
Expertise Psychiatrie/forensische Psychiatrie

Pflege ist eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe und dient letztlich den Patienten. Insofern möchte ich mich für die weitere Professionalisierung des Pflegeberufs und die Verbesserung der Arbeitsbedingungen, vor allem aber im Bereich der Psychiatrie und der forensischen Psychiatrie einsetzen. Mir geht es auch darum, einer Stigmatisierung von Menschen mit psychischer Erkrankung entgegenzuwirken und die Berücksichtigung der Interessen von Angehörigen zu erreichen.
asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Stephan Lutz
Gesundheits- und Krankenpfleger/Fachpflege Intensiv
Region Trier
Mutterhaus der Borromäerinnen, Trier
Expertise Krankenhaus/Intensivfachpflege/Wissenschaft

Ich möchte den weiteren Aufbau einer schlagkräftigen Pflegekammer und den sich daraus ergebenden Wandel in unserem Pflegeberuf mitgestalten. Ich setze mich für die Bildung von Netzwerken ein um im interprofessionellen und interdisziplinären Kontext die besten Bedingungen für unseren Beruf zu schaffen.
asdasdasdasd
asdasdasdasdasd
asdasdasdasd
Silke Hirth
Altenpflegerin
Region Südwestpfalz
Landesverein für Innere Mission, Bad-Dürkheim
Expertise stationäre Pflege
Nachdem ich schon im Gründungsausschuss mitgearbeitet habe, möchte ich als Pflegepraktikerin auch weiterhin mitarbeiten, dass die Pflegekammer ein Erfolg wird. Dabei liegt es mir insbesondere daran, die Rahmenbedingungen für Pflege zu verbessern und eine nachhaltig qualitätsorientierte Pflege sicherzustellen.